Aktuelle Seite: Freiwillige Feuerwehr Insheim »

Klappe die dritte!

Schon zum dritten Mal traf sich die Jugendfeuerwehr am 08. März 2021 um 18:30 vor den Rechnern.

Da die Jugend in Moment durch die Covid19-Pandemie nicht gemeinsam in der Feuerwehr üben darf, treffen sich alle jeden zweiten Montag um 18.30 vor den Rechnern. Bei der ersten Übung stand UVV und die Neuwahlen des Jugendausschusses auf dem Übungsplan.

 

 

Bei der zweiten Übung ging es um die FwDV3. Um die Übung spannender zu gestalten wurden im Vorfeld der Übung von den Jugendwarten unter Einhaltung der Hygieneregeln kurze Filme zu den einzelnen Bereichen der FwDV3 gedreht, während der Übung abgespielt und dazu erklärt. Da die Übung etwas früher fertig war, schaute man noch gemeinsam ein kurzes Video von „Feuer und Flamme“ an, um den Kids zu zeigen, wie echte Profis Feuer löschen.

 

Bei der Übung am 08. März ging es um Knoten und Stiche. Von vielen gehasst, aber im Einsatzfall von großer Bedeutung. Normalerweise treffen wir uns in der Feuerwehr, jeder bekommt eine Leine und ein Jugendwart oder Mitglied der Aktiven Feuerwehr macht die Knoten vor und alle machen sie nach. Wer Hilfe braucht bekommt Hilfe bis jeder Knoten sitzt. Dieses Jahr ist alles anders. Die Jugendwarte machten sich viele Gedanken wie man eine solche Übung praktisch, aber dennoch über die Onlineplattform durchführen kann. Vor der Übung wurden den Jugendlichen Leinen nach Hause gebracht.

Am Tag der Übung wurde ein Livestream eingerichtet in dem Wehrführer Manuel Hoffmann die Knoten und Stiche in Echtzeit für die Jugendlichen zuhause, vor den Computern zeigen konnte. Die Jugendlichen konnten die Knoten dann fleißig mit ihrem eigenen Stück Leine nach machen. Alle Knoten wurden beliebig wiederholt. Durch den Livestream konnte man mit den Jugendlichen interagieren wie in einer Präsenzübung.

 

Ein besonderer Dank geht an Manuel Hoffmann für die Durchführung der Übung und an den https://www.ok-weinstrasse.de/ für die Bereitstellung der Technik um einen Livestream durchführen zu können.

 

Aktuelle Seite: Freiwillige Feuerwehr Insheim »

Jetzt übt auch die Jugendfeuerwehr online!

Corona. Lockdown. Kontaktbeschränkungen.

Alles Begriffe die auch die Feuerwehr hart treffen. Keine Kontakte, keine Übungen oder Vereinsaktivitäten. Nur die Einsatzbereitschaft ist weiterhin gegeben.

Auch die Jugendfeuerwehr bleib nicht verschont. Gerade in der Jugendfeuerwehr ist es besonders wichtig die Jugendlichen am Ball zu halten und ihr Interesse an der Feuerwehr weiter zu fördern. Die Jugendfeuerwehr bildet die zukünftigen Einsatzkräfte einer Feuerwehr und ohne Einsatzkräfte gibt es keine Feuerwehr mehr. Das gilt natürlich zu verhindern.

Daher kam der Entschluss wenigstens über Online-Übungen den Kontakt zu den Jugendlichen zu halten und so gut es geht auch neues fachliches Wissen zu vermitteln.

Am Montag den 8. Februar war es dann soweit. Pünktlich um 18.30 Uhr begann die erste Online-Übung der Jugendfeuerwehr Insheim. Die Beteiligung war sehr hoch. Daran merkte man, die Feuerwehr fehlt auch den Jüngsten. Es war ein längst überfälliger Schritt wenigstens online etwas über die Feuerwehr zu hören. So auch die Rückmeldungen der Jugendlichen und ihrer Eltern.

Zu Beginn der Übung standen die alljährlichen Jugendausschuss-Wahlen an. Hier übernehmen einige Jugendfeuerwehrmitglieder schon Verantwortung. Der Jugendausschuss besteht aus Jugendsprecher, Kassenwart, Schriftführer und deren Stellvertreter.

Nach erfolgreichen Wahlen wurde noch eine UVV (Unfallverhütungsvorschriften) Übung gehalten. Diese läutet in Insheim jedes neue Übungsjahr ein, um die Gefahren in der Feuerwehr wieder in alle Köpfe zu holen, sodass wir verletzungs- und unfallfrei durch das Jahr kommen.

Die Übungen werden von nun an wie bei der Einsatzmannschaft auf unbestimmte Zeit online gehalten werden. Trotzdem hoffen wir alle das wir uns bald wieder persönlich sehen können, denn die Feuerwehr lebt vom persönlichen Kontakt und der Kameradschaft.

 

Aktuelle Seite: Freiwillige Feuerwehr Insheim »

Nikolausaktion der Jugendfeuerwehr Insheim

 

Am Morgen des zweiten Advents, des Nikolaustags am 06.12.2020. machte sich der „Jugendfeuerwehr-Nikolaus“ auf den Weg um den Kids der Jugendfeuerwehr aus Insheim einen kleinen Nikolaus vorbei zu bringen. Der Nikolaus wurde durch die Jugendwarte unterstützt.

 

Es war eine kleine Geste um den Kids der Jugendfeuerwehr in dieser schweren Zeit, in der wir leider auch keine Übungen und Ausflüge unternehmen dürfen, eine kleine Freude vorbei zu bringen.

Wir hoffen sehr, dass wir bald wieder den Übungsbetrieb aufnehmen und Ausflüge machen dürfen.

 

 

Aktuelle Seite: Freiwillige Feuerwehr Insheim »

„Berufsfeuerwehrtag“ der Jugendfeuerwehr Insheim 2020

Am Wochenende vom 7. auf den 8. März fand der diesjährige „Berufsfeuerwehrtag“ der Jugendfeuerwehr statt.

Beim „Berufsfeuerwehrtag“ sind die Jugendlichen und die Betreuer für 24 Stunden in der Feuerwehr. Wie eine Schicht bei der Berufsfeuerwehr. In den 24 Stunden wird zusammen gekocht, gespielt und mehrere „Einsätze“ abgearbeitet. Außerdem übernachten die Jugendlichen und die Betreuer in der Feuerwehr.

Direkt zu Beginn der „Schicht“ wurden die „Nachwuchs Feuerwehrler“  zu einem brennenden Mülleimer in der Gartenstraße gerufen. Der „Einsatz“ konnte schnell und erfolgreich abgearbeitet werden. Danach gab es erstmal Würstchen mit Kartoffelsalat zur Stärkung. Nach dem Essen bekamen wir Besuch von unseren Kameraden aus Herxheim. Diese erklärten den interessierten Jugendlichen die Drehleiter, die in der Feuerwehr Herxheim stationiert ist. An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an Lukas Rieder und Daniel Leridez, die sich bereit erklärt haben uns die Drehleiter vorzuführen. Zum Abschluss durfte jeder mit der Drehleiter nach oben fahren. Danach ging schon der nächste Notruf ein. Eine hilflose Person auf einem Dach. Die Person wurde mittels Trage und einer Leiter vom Dach gerettet. Wieder in der Feuerwehr angekommen kümmerten sich die Jugendlichen um die Fahrzeuge. Diese wurden geputzt und wieder „einsatzbereit“ gemacht. Als alle Arbeiten erledigt waren stand Sport auf dem Programm. Es wurde Fussball gespielt. Nach der sportlichen Betätigung kam der nächste Alarm. Ein Flächenbrand im Feld zwischen Herxheim und Insheim. Der Brand wurde schnell unter Kontrolle gebracht und mit D- und C-Schläuchen gelöscht. Nach diesem Einsatz kochten alle zusammen Schnitzel, Pommes und Salat. Nach dem Essen musste die Jugendfeuerwehr zum Ausleuchten an die Traubenannahmestation zwischen Impflingen und Insheim. Bei diesem Einsatz wurden Lichtmäste aufgebaut und der gesamte Bereich um das Gebäude ausgeleuchtet. Der letzte Einsatz des Tages war eine Personensuche. Die vermisste Person wurde mit der neuen Wärmebildkamera schell gefunden und dem Rettungsdienst übergeben. Am Sonntagmorgen beschäftigte die Jugendfeuerwehr noch ein Fehlalarm am Geothermiekraftwerk Insheim. Nach dem Einsatz wurde das Schlaflager zurückgebaut und alles aufgräumt.

Wie jedes Jahr war es wieder ein schöner „Berufsfeuerwehrtag“ an dem alle Jugendlichen und Betreuer viel Spaß hatten.

 

Aktuelle Seite: Freiwillige Feuerwehr Insheim »

Tannenbaumverbrennung mit der Jugendfeuerwehr Insheim 2020

„Die Feuerwehr hilft in der Not“. Das wissen auch die Jüngsten schon.

 

Mit großer Sorge wurde die Jugendfeuerwehr dieses Jahr angefragt ob nicht sie die Tannenbaumverbrennung für den Kindergarten übernehmen kann, da der Kindergarten nicht genügend Helfer hat. Das lies die Jugendfeuerwehr sich nicht zweimal sagen. Für die Jugendlichen ist es schließlich ein tolles Erlebnis so ein großes Feuer hautnah zu erleben.

Am Montag den 13. Januar 2020 war es dann soweit. Der Kindergarten hatte die Bäume schon am Samstag zuvor eingesammelt und die Jugendfeuerwehr musste das Feuer nur noch entfachen.

Mit Hilfe der aktiven Feuerwehrleute ging es dann um 18.00 Uhr los. Einige Kinder des Kindergartens und ihre Eltern waren auch zu Besuch.

In gemütlicher Atmosphäre bei Kinderpunsch und Glühwein wurde die Weihnachtszeit nun endgültig verabschiedet.

Aktuelle Seite: Freiwillige Feuerwehr Insheim »

Ein kraftraubendes Jahr geht zu Ende.

 

Ein kraftraubendes Jahr geht zu Ende.

 

Es ist viel passiert in 2019.

Wir,  die Feuerwehr Insheim, haben personelle Probleme. Immer mehr aktive Mitglieder hören auf und niemand neues kommt nach.

Dieses Problem sind wir dieses Jahr verstärkt angegangen. In mehreren Diskussionsrunden wurden Ideen und Vorschläge zur Mitgliedergewinnung  gesammelt und ausgearbeitet. Eines der Ergebnisse war, wir machen einen Informationsabend für interessierte Bürgerinnen und Bürger. Leider blieb dieser Abend ohne Erfolg. Dann wollten wir an unserem Faschingsumzug mit Bildern von „Promis“ in unserem Feuerwehrauto darauf aufmerksam machen. Hier gingen wir mit manchen Bürgern ins Gespräch. Doch auch dieser Versuch war erfolglos.

Auch ein wichtiges Thema im Jahr 2019: Die Renovierung und Umstrukturierung des Feuerwehrhauses.

Hier wurden in vielen Arbeitsstunden, auch an Wochenenden und Feiertagen in Eigenregie anfallende Arbeiten erledigt. Es wurde die Fassade neu gestrichen und ein neues, mit LED beleuchtetes „Feuerwehr Insheim“ Schild angebracht. Dann wurden die Garagen und das Vordach gestrichen, der Keller nach einem Wasserrohrbruch wieder auf Vordermann gebracht und aussortiert. Die Garagen wurden umstrukturiert und die alte Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) wurde zurückgebaut. Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt der geleisteten Arbeiten.

Zwischen den zahlreichen Arbeitstagen, Übungen und Einsätzen wurde auch an zahlreichen Umzügen mit der alten Feuerwehrspritze und dem TLF teilgenommen und Feste gefeiert.

                   

Insheimer Feuerwehrleute beim Festumzug 800 Jahre Siebeldingen. Mit TLF und Feuerwehrspritze.

 

Wie jedes Jahr nahmen wir mit einer kleinen Bar für Sekt, Schorle und Weincocktails an der „Insheimer Weinkerwe“ teil. Wie auch schon seit einigen Jahren veranstalteten wir am 2. und 3. Oktober unser Feuerwehrfest. Hier geht es am 2. Oktober bei kleinen Speisen und Getränken in bayrischer Art los. Darauf folgt am 3.Oktober der Festtag mit Ausstellungen und Attraktionen, wie eine Hüpfburg für Kinder.

Zwischen all den Terminen und Zukunftssorgen mussten wir dieses Jahr auch eine sehr traurige Nachricht entgegen nehmen.

Wir nehmen Abschied

 

Viel zu früh mussten wir von einer tragenden Person, einem guten Kameraden, einem Freund, unserem langjährigen Wehrführer Abschied nehmen.

Heinz Hoffmann

Ehrenkommandant

Die Zeit die wir mit dir verbringen durften, wird uns unvergesslich bleiben.

 

 

Hier nochmal die Aufforderung an alle interessierten Bürgerinnen und Bürger egal welches Alter: Kommt vorbei und schaut euch die Feuerwehr an. Termine findet ihr auf www.feuerwehr-insheim.de

 

 

Jugendfeuerwehr Insheim

  1. Schnell war es vorbei. Trotzdem viel erlebt.

Momentan sind wir 4 Jugendfeuerwehrwarte, insgesamt 16 Jugendliche und davon 1 Mädchen, das auch schon im aktiven Dienst mitwirkt. Des Weiteren werden zum Ende des Jahres noch zwei junge Kameraden nach bestandenem Lehrgang zur aktiven Feuerwehr übernommen. Außerdem konnten wir zum Ende des Sommers wieder 3 neue „Jugendfeuerwehrler“ aus der Bambinifeuerwehr übernehmen. 2020 kommen hoffentlich wieder viele neue Gesichter aus der Bambinifeuerwehr dazu.

Das Jahr begann für uns mit der ersten Übung. Natürlich, wie soll es auch anders sein, Theorieunterricht. Das muss auch sein, um die Jugendlichen gut auf den aktiven Dienst vorzubereiten.

Am ersten schönen Tag im Jahr waren wir bei der Müllsammelaktion der Gemeinde Insheim dabei. Nach einigen Stunden waren wir sprachlos wie viel Müll wir neben den Landstraßen und Wegen im Ortsgebiet gefunden haben.

Die Tage wurden gezählt bis es endlich ins Freie geht. Endlich wieder mit dem Feuerwehrauto fahren und üben wie die Großen.

Es wurde wärmer und wärmer und natürlich dürfen da Wasserschlachten nicht fehlen. Auch bei Wettkämpfen war die Jugendfeuerwehr Insheim wieder vertreten. Zum Beispiel bei der Dorfmeisterschaft im Schießen, bei dem wir den 1. Platz belegen konnten.

In der Feuerwehr helfen auch schon die Jüngsten, wie beim Feuerwehrfest. Hier durften wir von der Jugendfeuerwehr wieder Kuchen verkaufen. Vielen Dank nochmal Helfer, sowie an alle Kuchen- und
Waffelteigspender.

Einer der Jugendwarte beim Grillfest.

 

 

 

Ihre Ansprechpartner der Feuerwehr Insheim:

Manuel Hoffmann & Dennis Kloor – Freiwillige Feuerwehr Insheim

Markus Fichtner & Christian Hoffmann – Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Insheim

Fabian Weßbecher & Luca Hoffmann & Marco Hoffmann & Kai Reißmüller  – Jugendfeuerwehr

Laura Bus & Christian Guth – Bambinifeuerwehr

Aktuelle Seite: Freiwillige Feuerwehr Insheim »

Inspektionsübung der JF’s der VG Herxheim

Am 10.05.2014 fand die diesjährige Inspektionsübung der Jugendfeuerwehren der Verbandsgemeinde Herxheim statt.

Übungsobjekt in diesem Jahr war das Ärztehaus in Rohrbach.

Um 16:00 Uhr fuhren die Jugendfeuerwehren die jeweiligen Bereitstellungsräume an. Hier wurden diese dann nach und nach an die Einsatzstelle abgerufen.

Der Auftrag der JF Insheim war ein Löschangriff  über die Hauptstraße vorzunehmen.

Innerhalb kürzester Zeit war der Löschangriff aufgebaut und mit 3 Rohren konnte erfolgreich das „Feuer“ bekämpft werden.

Besonders erfreulich war die große Anteilnahme der Bevölkerung an dieser Übung.